Pflegetipps

Auch Kunstnägel müssen gepflegt werden, um ihre Lebensdauer zu verlängern und die schöne Optik zu bewahren. Deswegen möchten wir Ihnen folgende Tipps mit auf den Weg geben:

  • Die Nagellänge sollte immer Ihren Lebensumständen angepasst werden. So ist beispielsweise PC-Arbeit mit zu langen Fingernägeln schwer zu bewältigen. Benutzen Sie Ihre Nägel nicht als Werkzeug.
  • Denken Sie daran, dass Kunstnägel bei großer Hitze schmelzen.
  • Vermeiden Sie den Kontakt der Kunstnägel mit scharfen Reinigungsmitteln. Schneiden Sie nicht die Nagelhaut!
  • Die Kunstnägel nicht schneiden oder knipsen, sonst splittert die Modellage.
  • Verwenden Sie nur acetonfreien Nagellackentferner.
  • Feilen Sie Ihre Kunstnägel ausschließlich mit speziell dafür vorgesehenen Feilen.
  • Bitte entfernen Sie Ihre Kunstnägel niemals selbst. Sie schädigen dabei Ihren Naturnagel!
  • Denken Sie an das rechtzeitige Auffüllen der Nägel nach zwei bis fünf Wochen.

Wie oft muss ich ins wieder ins Nagelstudio?

Da der Naturnagel unter der Modellage ungestört weiter wächst, muss die so entstehende Lücke regelmäßig aufgefüllt und durch das Feilen der Nagelform angepasst werden. Ungefähr alle 3 bis 4 Wochen ist eine Nachbehandlung nötig. Nur durch regelmäßige Nachbehandlung werden perfekte und dauerhafte Nägel gewährleistet.


Kunstnägel sind schädlich, weil der Naturnagel nicht mehr atmen kann. Stimmt das?

NEIN! Der Nagel wird über kleine Blutkapillaren versorgt. Diese Kapillaren lassen auch das Nagelbett rosa erscheinen. Im Blut ist bekanntlich Sauerstoff. DER NAGEL SELBST ATMET NICHT! Er besteht aus Horn und Horn muss nicht atmen. Der Nagel wird durch die Nagelwurzel, den Blutfluss und das Nagelhäutchen versorgt. Die Nagelplatte selbst ist tot. Die Nägel sind - genau wie Haare - Hautanhangsgebilde und werden in der Wurzel versorgt. Das Gerücht, dass Nägel atmen müssen, war lange Zeit weit verbreitet, stimmt aber keineswegs!


Was halten Kunstnägel aus?

Kunstnägel sind ungefähr 60 mal stabiler als Naturnägel. Das heißt jedoch nicht, dass Sie unzerstörbar sind! Sie sollten sich erst an die neue Länge gewöhnen. Passen Sie bei „Fallen“ wie Autotüren, Bettenmachen, Dosenöffnen etc. auf. Bei unvorsichtigem Hantieren MUSS auch der Kunstnagel abbrechen, weil Sie sich sonst Ihr Nagelbett verletzen würden! Als Faustregel gilt: Muten Sie Ihren Kunstnägeln nichts zu, was Sie nicht auch Ihren Naturnägeln zumuten würden!


Die eigenen Nägel werden so dünn, stimmt das?

Wenn die Modellage entfernt wird, hat man das Empfinden, dass die Nägel dünner sind, als vor der Modellage. Tatsächlich sind sie in den ersten Tagen nach der Entfernung sehr weich. Keratin, welches dafür verantwortlich ist, dass unsere Nägel hart und stabil sind, braucht Sauerstoff, damit der Nagel stabil ist. Keratin härtet an der Luft, nach ein paar tagen sind Ihre Nägel wieder fester. Bis dahin sollte man die Nägel kuppenbündig kürzen, damit sie nicht umknicken. 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!